Wie funktioniert das Programm?

Seit Sommer 2019 wird „Familien stärken“ in zwei Varianten durchgeführt: in der klassischen und in einer um Achtsamkeitsaspekte erweiterten Variante.

Wird im folgenden Text von der Formulierung „Familien (achtsam) stärken“ Gebrauch gemacht, so sind damit beide Programmvarianten gemeint.

 

Das „Familien (achtsam) stärken“ Programm im Überblick

 

  • Gesamtdauer des Programms: 7 Wochen
  • Sitzungen: 1 x wöchentlich; ca. 2 ½ Stunden
  • Orte: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Medical School Hamburg (MSH) & Räumlichkeiten kooperierender Praxispartner im Raum Hamburg und Umgebung

 

  • Teilnehmer: 6 – 10 Familien pro Programmdurchlauf
  • Zusatzangebote: kostenlose Betreuung von Geschwistern, kostenlose Mahlzeiten
  • Programm: zufällige Zuordnung zu den beiden Programmvarianten:

    Familien stärken

    Familien achtsam stärken

 

Ablauf der Sitzungen

 

    1. Gemeinsamer Start
    2. Separate Trainingseinheiten für Eltern und Jugendliche
    3. Familiensitzung
    4. Gemeinsames Abendessen und Austausch

 

Inhalte

„Familien (achtsam) stärken“ ist manualisiert und besteht aus sieben wöchentlichen Einheiten. Es nehmen zwischen acht und zwölf Familien teil.

Alle etwa dreistündigen Treffen beinhalten separate Eltern- und Jugendsitzungen sowie eine gemeinsame Familiensitzung und werden von geschulten Trainerinnen und Trainern begleitet. Ein weiterer zentraler Programmaspekt sind die Familienmahlzeiten, die im Anschluss an die Familiensitzungen angeboten werden. Das gemeinsame Zusammensitzen und Speisen dient dem informellen Austausch und soll zur Bildung von Familiennetzwerken anregen. Ein weiterer Vorteil der Familienmahlzeiten ist, dass Eltern und Jugendliche für einen Abend in der Woche von Ihren häuslichen Pflichten entbunden werden und so die Möglichkeit erhalten, das familiäre Miteinander mehr zu genießen.

Achtsamkeitsinhalte

Elternsitzungen

Jugendsitzungen

Familiensitzungen

Einführung zur Achtsamkeit + kurze Atemmeditation

Liebe zeigen und Grenzen setzen

Ziele und Träume

Ziele und Träume unterstützen

Wahrnehmen + Weintraubenübung

Regeln für zu Hause aufstellen

Eltern verstehen

In der Familie gegenseitig Wertschätzung zeigen

Stress +  Bodyscan

Erwünschtes Verhalten fördern und stärken

Mit Stress umgehen

Der Familienrat

Gefühle + Gefühlsmeditation

Konsequenzen durchsetzen

Sich an Regeln halten

Grundwerte in der Familie

Gedanken + Gedankenmeditation

Brücken bauen

Mit Gruppendruck umgehen I

Kommunikation in der Familie fördern

Glück für mich und andere + Liebende-Güte-Meditation

Vorbeugen gegen Substanzmissbrauch

Mit Gruppendruck umgehen II

Unsere Ziele erreichen

Rückblick + Gewohnheit

Hilfe für Familien in kritischen Situationen

Auf andere zugehen

Zusammenfassung und Abschluss

 

Wesentliches Lehrmittel sind Videosequenzen mit Modellfamilien und darauf aufbauende interaktive Rollenspiele sowie kreative Aufgaben.