"Familien stärken" am DZSKJ in Hamburg

Das DZSKJ in Hamburg entwickelt und testet Suchtpräventions- und behandlungsprogramme für Kinder und Jugendliche seit 2006. Damit wird das Ziel verfolgt, die Qualität der Suchtprävention vor allem für die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen durch umfassende Forschungsvorhaben der indizierten Suchtprävention und der Qualitätssicherung zu erhöhen.


Das ›Familien stärken‹ Programm ist die offizielle, vom Deutschen Zentrum für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters soziokulturell adaptierte Fassung des US-amerikanischen Familienpräventionsprogramms ›Strengthening Families Program 10-14›. Das Programm wird seit über 20 Jahren international eingesetzt und gilt als das weltweit am besten evaluierte Programm. International wird ›Familien stärken‹ u.a. über die Vereinten Nationen (United Nations Office on Drugs and Crime, UNODC) für einen breiten Einsatz empfohlen und derzeit verstärkt in sich entwickelnden Ländern verbreitet.